Zeugen gesucht

Trauernde an Weihnachten am Grab überfallen - Täter flüchtig

+

Münster - Die 82-jährige Münsteranerin beugte sich am 1. Weihnachtstag gegen 10.10 Uhr zum Grablicht auf dem Mauritzfriedhof herunter, als ein unbekannter Täter sie von hinten schubste und mit ihrer Handtasche floh. Die ältere Dame prallte mit dem Kopf gegen den Grabstein und erlitt dabei eine Prellung, die ambulant versorgt werden musste.

Ein 67-jähriger Mann hörte die Hilferufe der Gestoßenen und verfolgte den mit einem Fahrrad flüchtenden Räuber. Obwohl die Täter bei der Flucht in Höhe Dechaneistraße stürzte und sein Fahrrad zurückließ, konnte er nicht mehr gefasst werden.

Die entwendete Handtasche fand der Helfer in einer Abfalltonne an der Dechaneistraße. Der Räuber hatte das gesamte Bargeld aus der Geldbörse entnommen und die Tasche anschließend entsorgt.

Der Täter wird als 170 cm groß beschrieben und trug zur Tatzeit einen grünen Parka. Unter der übergeworfenen Kapuze war eine schwarze Kappe zu erkennen.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.