Im westlichen Münsterland

Transporter mit 500 Schweinehälften kippt in Straßengraben

+

Schöppingen - 500 Schweinehälften hielten am Samstag die Polizei im Kreis Borken auf Trab: Ein Fleisch-Transporter war in den Straßengraben gekippt. Vor der Bergung musste das Fleisch aufwendig umgeladen werden.

Ein Transporter mit 500 Schweinehälften ist bei einem Unfall bei Schöppingen im westlichen Münsterland im Straßengraben gelandet und auf die Seite gekippt. Nach Angaben der Polizei blieb der Fahrer dabei unverletzt und konnte sich selbst aus der Fahrerkabine retten.

Die Bergung am Samstagmorgen erwies sich dabei als langwierig: etwa fünf Stunden brauchten die Hilfskräfte, um die Schweinehälften in einen Ersatz-Lkw zu laden. Erst danach konnte eine Fachfirma mit der Bergung des Unfallfahrzeugs beginnen. Die Polizei rechnete mit einer Vollsperrung der Straße bis in die Abendstunden.

Wie es zu dem Unglück kam, war laut Polizei zunächst noch unklar, auch am Nachmittag stand die Unfallursache noch nicht fest.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare