Tote bei Bränden: Mordkommission ermittelt in Duisburg

+

Duisburg/Hennef  - Bei zwei Bränden haben Rettungskräfte am Sonntag zwei Menschen nur noch tot aufgefunden.

In einem Fall in Duisburg rief das eine Mordkommission der Polizei auf den Plan: Dort brannte in der Nacht ein Einfamilienhaus aus, in der verbrannten Wohnung wurde die Leiche der 63 Jahre alten Eigentümerin gefunden. Eine Obduktion ergab, dass die Frau nicht durch den Brand ums Leben gekommen ist, wie die Polizei berichtete. Nun wollen die Fahnder die Umstände und Hintergründe ihres Todes ermitteln. 

Keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gab es dagegen nach einem Wohnungsbrand in Hennef im Rhein-Sieg-Kreis. Eine 56-jährige Frau wollte dort nach ihrer Mutter sehen und bemerkte schon im Flur einen starken Brandgeruch. Feuerwehrleute drangen in die Wohnung ein und fanden die 82-Jährige leblos in einem Zimmer. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Offenbar war in der Küche über dem Herd ein Schwelbrand entstanden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare