Tödlicher Unfall auf A44 bei Werl: Autofahrer gerät unter Lkw-Anhänger

WERL/UNNA - Ein 61-Jähriger ist am späten Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund ums Leben gekommen.

Der Mann aus Münster sei mit seinem Auto aus bisher ungeklärter Ursache auf der A44 zwischen der Rast- und Tankanlage Haarstrang und dem Autobahnkreuz Unna-Ost unter das Heck eines Sattelanhängers gekommen, teilte die Polizei Dortmund am Mittwoch mit. Dabei kam der 61-Jährige ums Leben, der Fahrer des Sattelzugs wurde nicht verletzt.

Unbestätigten Informationen zu Folge hatte der Lkw-Fahrer erst nur einen dumpfen Stoß am Heck seines Fahrzeugs bemerkt. Als er Rauch und Funken sprühen sah, hielt er den 40-Tonner auf dem Seitenstreifen an. Der Mercedesfahrer war unter den Auflieger geraten und war mehrere hundert Meter mitgeschleift worden. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Die Autobahn war zwischenzeitlich ab dem Kreuz Werl gesperrt. - dpa/videonews24

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare