Tödlicher Unfall auf Klassenfahrt nach Italien

KÖLN - Ein Schüler aus Köln ist bei einem Unfall auf einer Klassenfahrt nach Italien gestorben. Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, wie eine Sprecherin der Bezirksregierung Köln am Montag bestätigte. Der Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule war mit der Jahrgangsstufe 13 auf Abschlussfahrt.

Die Reisegruppe brach die Fahrt nach dem Unfall vorzeitig ab und kehrte am Samstag nach Köln zurück. Psychologen und Seelsorger betreuten die Mitschüler des Verunglückten nach ihrer Rückkehr. Zu den Umstände des Unfalls wollte die Sprecherin keine Angaben machen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare