Tödlicher Unfall in Dortmund: Lkw erfasst 11-jährigen Radfahrer

+

Dortmund - Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am heutigen Mittwochmorgen (29. November) auf der Leopoldstraße in der nördlichen Dortmunder Innenstadt ereignet. Ein Lkw erfasste beim Abbiegen einen 11-jährigen Radfahrer.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der 29-jährige Lkw-Fahrer aus Gelsenkirchen über die Mallinckrodtstraße in Richtung Osten. Etwa gegen 8.10 Uhr bog er rechts in die Leopoldstraße ein. 

Dabei erfasste er aus bislang ungeklärter Ursache den 11-jährigen Radfahrer aus Dortmund. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Rettungskräfte fuhren ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Er starb wenig später an seinen schweren Verletzungen. 

Die Kreuzung Mallinckrodtstraße/Leopoldstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für ungefähr eine Stunde gesperrt werden. Ein Team des Verkehrsunfallopferschutzes der Dortmunder Polizei hat noch am heutigen Morgen die Betreuung der Unfallbeteiligten und ihrer Angehörigen übernommen. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare