Tat von Mitte Februar in Bochum mutmaßlich aufgeklärt

Tödlicher Überfall auf Ehepaar: Tapezierer (34) tatverdächtig

+
Der Leiter der Mordkommission, Gerhard Sobolewski (links), und Staatsanwalt Michael Nogaj beantworten in Bochum im Polizeipräsidium Fragen von Journalisten.

Bochum - Ein 34-jähriger Mann aus dem Kreis Recklinghausen soll für den tödlichen Raubüberfall auf ein Ehepaar in Bochum Mitte Februar verantwortlich sein.

Der 34-Jährige sei ein entfernter Bekannter der Opfer, sagte Staatsanwalt Michael Nogaj am Dienstag in Bochum. Er habe im Vorjahr in der Wohnung der beiden Tapezierarbeiten ausgeführt. 

An der Kleidung der Frau seien DNA-Spuren gefunden worden, die man dem polizeibekannten Mann zuordnen konnte. 

Die 79-jährige Frau war bei der Tat ums leben gekommen. Der 78 Jahre alte Mann starb drei Wochen später im Krankenhaus - laut einem Gutachten aber nicht an den Folgen des Überfalls. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare