Tödliche Unfälle am Mittwochabend in Rietberg und auf der A52 bei Essen

E-Bike-Fahrer von Auto erfasst, Beifahrerin aus Sportwagen geschleudert: Zwei Tote in NRW

+
Der Fahrer des E-Bikes starb in Rietberg-Varensell noch an der Unfallstelle.

Rietberg/Essen - Bei schweren Unfällen in Rietberg im Kreis Gütersloh sowie auf der Autobahn 52 bei Essen sind am Mittwochabend ein E-Bike-Fahrer aus Verl (49) sowie eine 18-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Wir fassen die tragischen Ereignisse hier zusammen.

E-Bike-Fahrer von Auto erfasst

Schrecklicher Unfall am Dienstagabend gegen 22 Uhr auf der Kreuzung Eiserstraße/Langer Schemm in Rietberg-Varensell: Als ein 49-jähriger Verler mit seinem E-Bike Richtung Verl fährt, wird er in einem Kreuzungsbereich von einem silbernen Golf mit offenbar hoher Geschwindigkeit erfasst und tödlich verletzt.

Die herbeigeeilte Notärztin aus Gütersloh konnte den Mann nicht retten.

Der Verler war mit seinem Zweirad offenbar am rechten Fahrbahnrand unterwegs gewesen. Der 35-Jährige Fahrer des Autos aus Paderborn hatte die Eiserstraße in Richtung Detmolder Straße befahren. 

Die Wucht des Zusammenpralls war so stark, dass die Front sowie das Dach des Golf stark beschädigt wurden. 

Nach Angaben eines Polizeisprechers ist die Eiserstraße der Straße Langer Schemm durch Verkehrszeichen untergeordnet, Stop-Zeichen sind hier aufgestellt. 

Für die notärztliche Erstversorgung, die Unfallaufnahme und das Abschleppen des Pkw wurde die Unfallstelle teilweise komplett gesperrt.

Sportwagen stürzt Abhang hinunter

Bei einem Unfall auf der Autobahn 52 bei Essen ist eine 18-Jährige ums Leben gekommen. Ein Sportwagen durchbrach nach Angaben der Feuerwehr am Mittwochabend die Leitplanke in Fahrtrichtung Düsseldorf und stürzte einen Abhang hinunter. 

Die 18 Jahre alte Beifahrerin wurde aus dem Wagen geschleudert und starb noch am Unfallort. Der 23 Jahre alte Fahrer hatte nach Angaben einer Polizeisprecherin beim Überholen eines unbeteiligten Autos die Kontrolle über den Sportwagen verloren. 

Er hatte den völlig zerstörten Wagen selbstständig verlassen und die Polizei alarmiert. Er kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Unfallursache war zunächst unklar. - ei/dpa

Lesen Sie aus unserem NRW-Ressort auch:

Spektakulärer Einsatz nach Autoeinbruch - Polizei gibt Warnschüsse ab

SEK-Einsatz nach Familienstreit: Vater festgenommen, Tochter wohlauf

Unterlassene Hilfeleistung: Frau erleidet Herzinfarkt - Passanten gehen einfach weiter

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare