Eltern wegen Messerattacke zu Haftstrafen verurteilt

+

DETMOLD - Für eine Messerattacke auf den Ex-Freund ihrer Tochter hat das Landgericht Detmold ein Ehepaar aus Horn (Kreis Lippe) zu Haftstrafen von sechseinhalb und vier Jahren verurteilt.

Die Große Strafkammer sprach die beiden 40 und 39 Jahre alten Angeklagten am Donnerstag des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung für schuldig.

Das Ehepaar hatte den jungen Mann im Verdacht, pornografische Bilder ihrer damals 16-jährigen Tochter im Internet verbreitet zu haben. Damit hatte er nach Feststellung der Gerichts aber nichts zu tun.

Bei dem Angriff im Juni 2013 hatte der damals 19 Jahre alte Mann Schnittverletzungen an Hals und Nacken erlitten. Er wäre wohl verblutet, wenn ihn nicht eine zufällig vorbeikommende Ärztin schnell versorgt hätte.

Das Strafmaß entspricht exakt dem Urteil des ersten Hauptverfahrens vom Dezember 2013. Dieses Urteil war jedoch aufgrund von Rechtsmängeln in der Begründung vom Bundesgerichtshof aufgehoben und zur Neuverhandlung nach Detmold zurückverwiesen worden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.