Teure Spritztour eines Zwölfjährigen im Autohaus

+
Symbolbild

Aachen - Ein zwölf Jahre alter Junge hat bei einer kurzen Spritztour in einem Autohaus in Aachen hohen Schaden angerichtet. Was passiert ist, steht hier.

Der Zwölfjährige setzte am Donnerstag eines der Fahrzeuge in Bewegung, das beim Rückwärtsfahren gegen ein anderes Auto stieß, wie die Polizei mitteilte. Dabei seien zwei weitere Autos beschädigt worden. 

In dem Wagen steckte noch der Zündschlüssel. Die Mitarbeiter des Autohauses waren laut Polizei dabei, die Autos umzustellen. Nach dem Zusammenstoß sprang der Zwölfjährige aus dem Fahrzeug und wollte sich auf einer Kundentoilette einschließen. Mitarbeiter hätten das verhindert. 

Sie übergaben den Jungen der Polizei und seinen Eltern, die ebenfalls gerufen wurden. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare