Tank-Lkw kippt um - A 45 für eine Nacht gesperrt

+

Siegen - In der Nacht war die A 45 zwischen den Anschlussstellen Siegen und Freundenberg voll gesperrt. Hintergrund war ein umgekippter Tanklastzug, der Montagabend quer auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund lag. Nun ist die Richtungsfahrbahn wieder komplett frei.

Um 19.37 Uhr war das Gespann, besetzt mit einem 30-jährigen rumänischen Fahrer, offenbar nach einem Reifenplatzer ins Schlingern gekommen. Der Tanklastzug geriet in die Mittelschutzplanke, prallte dort ab und geriet nach rechts in die Böschung. Das Zuggespann blieb teils auf der rechten Fahrspur sowie in der Böschung liegen. Betriebsstoffe liefen aus.

Bei dem Verkehrsunfall blieb der Fahrer unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei aber auf insgesamt rund 200.000 Euro. Wegen der geladenen Stoffe mussten an der Unfallstelle umfangreiche Bergungsmaßnahmen erfolgen. Nach jetzigem Kenntnisstand hatte der Lastzug über 20.000 Liter Mowilith (organischer Zusatzstoff für die Betonchemie - kein Gefahrgut) in seinem Tank geladen.

Ab 4 Uhr lief der Fahrzeugverkehr am Unfallort einspurig vorbei. Um 8.20 Uhr am Dienstagmorgen wurden die Fahrbahnen in Richtung Dortmund an dieser Stelle wieder komplett freigegeben. Die Staulänge erreichte maximal zwei Kilometer, der Fahrzeugverkehr wurde sofort über die Anschlussstelle Siegen abgeleitet.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare