Illegaler Abfalltransport: Kontrollaktion auf A2

GELSENKIRCHEN - Auf der Suche nach illegal transportiertem Abfall haben am Mittwoch in- und ausländische Behörden auf der A2 bei Gelsenkirchen Mülltransporte kontrolliert.

An der Aktion unter der Federführung der Bezirksregierung Münster waren neben der Polizei auch Vertreter niederländischer, belgischer und österreichischer Behörden sowie das Bundesamt für Güterverkehr beteiligt.

Die Kontrolleure prüften die notwendigen Papiere und inspizierten Container und Laderäume. Vergangene Kontrollen hätten gezeigt, dass im Schnitt bei nahezu jedem vierten Abfalltransport etwas zu beanstanden sei, sagte Einsatzleiter Gernot Hülser von der Bezirksregierung. In den Ladepapieren müsse Art, Herkunft und Ziel des Abfalls angegeben sein. Immer wieder für Verstöße sorge auch, dass gefährlicher Abfall nicht als solcher deklariert werde. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare