Stressfrei in die Osterferien

Reisewelle rollt ohne Chaos und Staus

+
Es war voll auf den Autobahnen, aber zu einem Chaos kam es nicht.

DÜSSELDORF - Am ersten Ferienwochenende ist in Nordrhein-Westfalen ein Reisechaos ausgeblieben. Die Autobahnen im Land blieben nach Angaben von Straßen.NRW trotz eines hohen Verkehrsaufkommens weitgehend staufrei. In den Osterferien sei der Reiseverkehr ohnehin nicht so massiv wie im Sommer, so Sprecherin Ingrid Scholtz.

Am Flughafen Düsseldorf war es am Freitag und Samstag zwar voll. Die Abfertigung der vielen Fluggäste sei aber geordnet und ohne Drängelei und langes Warten abgelaufen, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitung.

Der Düsseldorfer Airport rechnet nach eigenen Angaben während der zweiwöchigen Osterferien mit 970.000 Fluggästen sowie 9100 Starts und Landungen. Allein am ersten Wochenende sollen 187.000 Passagiere am größten NRW-Airport abgefertigt werden. Das sind etwa dreimal so viele Reisende wie an normalen Tagen.

Die Deutsche Bahn verzeichnete am ersten Ferienwochenende in NRW ebenfalls einen regen, aber störungsfreien Reiseverkehr. Zwar müssten Fernzüge wie angekündigt wegen des Baus eines neuen elektronischen Stellwerks den Bahnhof Wuppertal weiträumig umfahren, doch seien Behinderungen dadurch bislang ausgeblieben.

Einer der stärksten Reisetage des Jahres steht der Deutschen Bahn überdies noch bevor. "An Gründonnerstag haben wir die meisten Osterreisenden. Da fährt von unserer Seite alles, was fahren kann", sagte ein Bahnsprecher. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare