Streit im Rotlichtmilieu: 25-Jähriger wird niedergestochen

+

Bochum - Bei einer Messerattacke in Bochum ist ein 25-Jähriger mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Er erlitt nach Polizeiangaben mehrere tiefe Stichverletzungen in den Bauch und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Vorausgegangen waren offenbar Streitigkeiten im Rotlichtmilieu, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die Auseinandersetzung habe sich am Freitagabend vor einem Bochumer Bordell ereignet. Mehrere Angreifer hätten demnach das Opfer und einen Begleiter aus einem parkenden Auto gezerrt, verprügelt und den 25-jährigen Rumänen niedergestochen. 

Außerdem zertrümmerten die Täter, laut Polizei vermutlich ebenfalls Rumänen, die Scheiben des Wagens und flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt. 

Die Ermittlungen dauerten am Sonntag noch an, erklärten die Behörden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare