Schlimmer Grillunfall

Stichflamme: Junger Mann aus dem Kreis Soest hantiert mit Spiritus - 18-Jährige in Spezialklinik

+
Durch den Gebrauch von Spiritus entwickelte sich eine Stichflamme.

Bei einem Grillunfall wurde eine junge Frau am Samstag schwer verletzt. Ein junger Mann hatte mit Spiritus hantiert, plötzlich gab es eine Stichflamme.

Geseke - Am Dienstag meldete sich die Mutter der 18-Jährigen bei der Polizei. Sie teilte den Beamten mit, dass ihre Tochter am vergangenen Samstag eine Feier an der Delbrücker Straße in Geseke besucht hatte. 

Die junge Frau habe mit weiteren Personen an einem Grill gesessen. Um die Dunkelheit durch ein größeres Feuer zu erhellen, griff ein 23-Jähriger aus Geseke zur Spiritus-Flasche. 

Verschluss löst sich - Stichflamme

Doch entgegen seines Planes löste sich der Verschluss der Flasche, woraufhin eine große Menge der leicht entzündlichen Flüssigkeit austrat und eine Stichflamme verursachte. 

"Die 18-Jährige wurde hierdurch im Bereich der Hände und des Gesichts verletzt", erklärte die Polizei. Die junge Frau wurde in ein Krankenhaus nach Lippstadt gebracht und von dort aus in eine Spezialklinik nach Dortmund verlegt.

Lesen Sie auch:

So vermeiden und behandeln Sie Brandwunden beim Grillen

Grill-Drama bei Musik-Festival: 16-Jähriger in Spezialklinik

Grillunfall durch Spiritus: Auch Beteiligte haften

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare