EON steigt in Stromversorgung der Türkei ein

DÜSSELDORF - Deutschlands größter Energiekonzern Eon steigt in die Stromversorgung in der Türkei ein. Eon werde voraussichtlich im ersten Quartal 2013 die Hälfte am türkischen Stromversorger Enerjisa übernehmen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mit.

Der Einstieg bei Enerjisa erfolge über einen Anteilstausch mit der österreichischen Verbund AG. Eon übernehme die bisher von den Österreichern gehaltenen Anteile an Enerjisa. Im Gegenzug gebe Eon Anteile an bayerischen Wasserkraftwerken an die Verbund AG ab.

Die Türkei zähle zu den wachstumsstärksten Ländern der Welt mit stark zunehmenden Strombedarf, begründete Eon-Chef Johannes Teyssen die Transaktion. Mit dem Einstieg in der Türkei verschaffe Eon Wachstum außerhalb der europäischen Märkte. Enerjisa verfügt den Angaben zufolge über rund 1700 Megawatt installierter Leistung in Gas-, Wasser- und Windkraftwerken. Rund 2000 Megawatt seien in Bau, weitere 1500 Megawatt in der Entwicklungsphase. -dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare