Führerschein weg

Im Stau durch die Rettungsgasse der Polizei gefolgt - berauscht

+

Duisburg - Ein Autofahrer ist auf der A40 einem Polizeiwagen durch die Rettungsgasse gefolgt. Er war nicht ganz bei Verstand.

Die Polizisten waren am Mittwoch mit Blaulicht und Sirene auf dem Weg zu einer Unfallstelle, als sie im Rückspiegel den Wagen entdeckten. 

Sie stoppten das Auto und kontrollierten den sichtlich nervösen Fahrer, der offenbar Alkohol und andere berauschende Mittel konsumiert hatte. 

Nach einer Blutprobe war der 33-jährige Mülheimer seinen Führerschein erst einmal los, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare