Starker Zuwachs bei Computerkriminalität

DÜSSELDORF - Die Computer- und Internetkriminalität hat in diesem Jahr stark zugenommen. In den ersten zehn Monaten des Jahres sei die Zahl der Fälle in Nordrhein-Westfalen um 22 Prozent auf mehr als 23.000 gestiegen.

Das teilte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Montag in Düsseldorf mit. Bei Straftaten der Datenveränderung und Computersabotage sei sogar ein Anstieg um rund 60 Prozent auf knapp 6.000 Fälle zu verzeichnen.

Das Landeskriminalamt werde mit seinem Cybercrime-Zentrum zur Anlaufstelle von hilfesuchenden Unternehmen und Behörden. Die Zahl ihrer Anfragen habe sich binnen kurzer Zeit auf 500 mehr als verdoppelt.

Die Bekämpfung der Internetkriminalität werde eine Aufgabe für den neuen Direktor des Landeskriminalamts, Uwe Jacob (57) sein, der am Montag offiziell in sein Amt eingeführt wurde. Er folgt auf Wolfgang Gatzke, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Zum Festakt kam auch BKA-Präsident Jörg Ziercke.

Seit 2010 ist Jacob im Innenministerium für Kriminalitätsbekämpfung und die strategische Ausrichtung der Kriminalpolizei zuständig. Er ist der künftige Chef der 1130 LKA-Mitarbeiter. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare