Starker Anstieg bei judenfeindlichen Straftaten

+

DÜSSELDORF - Die Zahl der judenfeindlichen Straftaten in Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr auf den höchsten Stand seit mindestens zehn Jahren gestiegen.

Das Innenministerium verzeichnete insgesamt 349 antisemitische Straftaten. 2013 waren es noch 249. 2006 war mit 310 Taten schon einmal die 300er-Marke überschritten worden.

Die Zahlen gehen aus einer Antwort des Ministeriums auf eine Kleine Anfrage aus der Piraten-Landtagsfraktion hervor. Unter den 349 Straftaten 2014 waren 19 Gewaltdelikte, auch das ein neuer Höchststand seit mindestens 2005.

dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare