Staatsanwalt fordert langjährige Haft für Kölner Geiselnehmer

Köln - Im Prozess gegen den Geiselnehmer in einer Kölner Kita hat der Staatsanwalt achteinhalb Jahre Haft für den Angeklagten gefordert.

Der Mann habe gegen sein Opfer - den Kita-Leiter - erhebliche Gewalt angewandt und ihn dadurch traumatisiert, sagte der Staatsanwalt am Freitag bei seinem Plädoyer im Kölner Landgericht.

Der 47-Jährige hatte am 5. April mit einem Messer bewaffnet die Kita betreten und den Leiter stundenlang als Geisel genommen. Er forderte Geld und verletzte sein Opfer mit dem Messer und einer Schere. Der Angeklagte hatte die Tat im Prozess gestanden. Das Urteil wird am Montag verkündet. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare