Spritpreise treiben Teuerungsrate in NRW nach oben

WESTFALEN - Gestiegene Spritpreise und höhere Ausgaben für Heizöl haben im August die Inflationsrate in NRW nach oben getrieben.

Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, kletterte die Teuerungsrate im bevölkerungsreichsten Bundesland im August auf 1,9 Prozent. Einen Monat zuvor hatte die jährlich Preissteigerungsrate noch bei 1,3 Prozent gelegen.

Neben den höheren Preisen für Mineralölprodukte verteuerte sich im August auch Frischobst überdurchschnittlich stark, während der Butterpreis im Vorjahresvergleich um fast 27 Prozent fiel. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise für Kraftstoffe um 5,6 Prozent, bei Diesel war es sogar ein Plus von 6,1 Prozent. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare