Radiopreis:

Sportfreunde Stiller am Donnerstag bei 1Live Krone

+
Die Sportfreunde Stiller stehen am Donnerstag mit der "Krone-Band" auf der Radiopreis-Bühne. 

BOCHUM/KÖLN - Bei der Verleihung des Radiopreises "1Live Krone" am Donnerstag in der Bochumer Jahrhunderthalle stehen die Sportfreunde Stiller mit einem besonderen Programm auf der Bühne.

Als "Krone-Band" werden sie gemeinsam mit den Musikern Jan Delay, Bosse & Moop Mama, Wolfgang Niedecken & Gentleman sowie MarieMarie auftreten, wie die WDR-Radiowelle am Mittwoch mitteilte. In dieser Formation hätten die Künstler noch nie auf der Bühne gestanden, hieß es. Welche Titel gespielt werden, bleibe jedoch geheim.

Comedian Michael Mittermeier freut sich am 06.12.2012 bei der Verleihung des Radio-Awards 1Live Krone in der Jahrhunderthalle in Bochum.

Bei der Verleihung werden außerdem Casper, Maxim und Judith Holofernes jeweils einen Song präsentieren. Neben den Künstlern auf der Bühne, erwarten die Krone-Veranstalter auch reichlich Pop-Prominenz auf dem roten Teppich: Unter anderem haben die Rapper Sido und Cro, die Toten Hosen, Seeed und Jupiter Jones ihr Kommen angekündigt.

Mehr als 30 Künstler und Bands können in diesem Jahr auf den Radio-Publikumspreis hoffen. Noch bis zum Tag vor der Verleihung können 1Live-Hörer im Internet über die Nominierten abstimmen. Zusätzlich zu den sieben Kategorien zeichnet das 1Live-Team die Gewinner der "Comedy Krone" (Atze Schröder) und des "Sonderpreises" (Wolfgang Niedecken) aus. - lnw

Auf der 1LIVE Homepage gibt es die Nominierten im Überblick. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare