Sperrung auf A 42 nach Unfall ausgedehnt

+

Bottrop - Noch zwölf Stunden nach einem schweren Lastwagenunfall auf der A 42 bei Bottrop haben sich am Dienstagmorgen kilometerlange Staus gebildet. "Außerhalb der Ferienzeit hätten wir hier eine wahre Verkehrskatastrophe erlebt", sagte ein Polizeisprecher.

Zwischen den Kreuzen Essen und Bottrop war am Montagabend aus noch ungeklärter Ursache ein Sattelzug mit Maschinenteilen umgestürzt. Die Strecke in Richtung Kamp-Lintfort blieb während der Nacht gesperrt. 

Die Polizei dehnte die Sperrung für die umfangreichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten noch bis Dienstagmittag aus. Weil bei dem Unfall der Tank des Fahrzeugs aufgerissen worden war, flossen rund 600 Liter Diesel auf die Autobahn. "Es müssen große Mengen Erdreich abgegraben werden", hieß es. Die 56 Jahre alte Fahrerin wurde leicht verletzt und hatte sich aus ihrem Führerstand befreien können. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare