Sparkassen loten Provinzial-Fusion aus

DÜSSELDORF - Die Gespräche über einen möglichen Verkauf des Versicherungskonzerns Provinzial Nordwest werden auf Eis gelegt. Bis Ende März soll zunächst eine Fusion der Provinzial Versicherungen Nordwest (Münster) und Rheinland (Düsseldorf) ausgelotet werden.

Das teilte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nach einem Treffen mit Vertretern der NRW-Sparkassenverbände und kommunalen Landschaftsverbände von NRW am Montag in Düsseldorf mit.

Laut Medienberichten hatte die Allianz Interesse an der Provinzial Nordwest bekundet. Das rief Befürchtungen vor einem massiven Stellenabbau hervor. Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe halten je 40 Prozent an der Provinzial Nordwest. Weitere Eigner sind die Sparkassen Schleswig- Holsteins (18 Prozent) und die ostdeutschen Sparkassen (2 Prozent). - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare