Sonntag Entscheidung im Namensstreit um Münsters Schlossplatz

+

MÜNSTER - Am Sonntag entscheiden Münsters Bürger nach langem Streit über den Namen des Platzes vor dem Schloss. In dem Bürgerentscheid geht es darum, ob die Fläche den seit März geltenden Namen Schlossplatz behält oder ob er wieder die alte Bezeichnung Hindenburgplatz erhält.

Eine klare Mehrheit des Stadtrates hatte im März beschlossen, der umstrittene Reichspräsident der Weimarer Republik solle nicht mehr als Namensgeber des größten Platzes der Stadt geehrt werden. Fast 85 Jahre lang war der Platz nach Paul von Hindenburg benannt gewesen.

Gegen den Ratsbeschluss bildete sich eine Bürgerinitiative, die in kurzer Zeit die notwendigen Unterschriften für den Bürgerentscheid zusammenbrachte. Bei der Abstimmung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen, wenn sie mindestens zehn Prozent der Wahlberechtigten beträgt. Das Bürgerinteresse ist nach Angaben des Wahlamtes sehr hoch. Mehr als 38.000 der rund 238.000 Wahlberechtigten haben sich bereits per Briefwahl an der Abstimmung beteiligt. Die Wahllokale werden von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet sein. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare