So finden Sie den perfekten BH

+
Wenn Sie bei der BH-Größe sicher gehen wollen, vermessen Sie Ihre Oberweite.

Wenn Sie ein beeindruckendes Dekolleté präsentieren wollen, brauchen Sie einen BH, der passt und ihre Vorzüge zur Geltung bringt. Er unterstützt die natürliche Brustform, zwickt nicht und ist wie eine zweite Haut. Hier die besten Tipps, damit alles da sitzt, wo es sitzen soll.

Jede dritte Frau greift zum falschen BH. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch zu gesundheitlichen Problemen wie Rücken- und Kopfschmerzen führen. Um die passende BH-Größe herauszufinden, lassen Sie sich in ein Fachgeschäft beraten. Ausgebildete Verkäuferinnen stehen Ihnen dort mit Rat und Tat zur Seite. Vielen ist es aber unangenehm, sich leicht bekleidet vor Fremden zu zeigen. Sie kaufen Unterwäsche lieber alleine oder bestellen sie im Internet, um BHs und Höschen in Ruhe anprobieren zu können.

Die richtige Größe ermitteln

BH-Größen werden immer aus einer Kombination aus einer Zahl und einem Buchstaben angegeben, zum Beispiel 75 B. Mit einem Maßband vermessen Sie Ihre Brust selbst oder bitten eine gute Freundin, ihnen dabei zu helfen. Messen Sie zuerst Ihren Unterbrustumfang. Die Zentimeter entsprechen der Zahl. Dabei handelt es sich immer um einen Mittelwert. Liegt Ihr Wert zwischen 73 und 77 Zentimetern, ist Ihre Größe die 75, bei den Werten 78 bis 82 wäre es die Größe 80 und so weiter.

Der Buchstabe steht für die Körbchengröße. Diese berechnen Sie, indem Sie den Unterbrustumfang vom Brustumfang abziehen. Ein Unterschied von zwölf bis 14 Zentimeter bedeutet A-Körbchen, eine Differenz von 14 bis 16 Zentimeter ist ein B-Cup.

BH-Formen für jeden Anlass

Wenn der BH passt, heißt das noch nicht, dass Sie sich darin wohlfühlen. Probieren Sie aus, welche Schnittform für Sie am angenehmsten ist und Ihren Busen am schönsten formt. Hier eine Auswahl der beliebtesten BH-Modelle:

  • Der klassische Bügel-BH sorgt tagsüber für einen bequemen Halt. Die Bügel stützen die Brust und verleihen ihr eine natürliche Form.
  • Ein Sport-BH ist funktionell geschnitten: Die Träger werden im Rücken zusammengehalten und sind breiter, damit sie nicht verrutschen oder einschneiden. Der Stoff ist elastisch und fester als bei einem normalen BH. Statt Bügel stützen meist breite Gummibänder die Brust. Sie ermöglichen mehr Bewegungsfreiheit und geben Halt.
  • Bei einem Balconet-BH sind die Träger seitlich angebracht und lassen sich normalerweise abnehmen. Dreiviertel-Cups und Bügel formen schöne Rundungen. Ideal ist diese BH-Form unter trägerlosen Tops oder einem Dirndl mit tiefem Ausschnitt.
  • Mit einem Push-up vergrößern Sie ihre Oberweite optisch um ein bis zwei Körbchengrößen. Feste Bügel heben den Busen. Silikoneinlagen oder herausnehmbare Kissen lassen die Brust voller erscheinen. Achten Sie darauf, dass der Push-up-BH eine natürliche Brustform zaubert. Oben sollte nichts überquellen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare