1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Schlimmer Unfall: Soester (26) stirbt im Skiurlaub in Südtirol

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schröder

Kommentare

Soester stirbt bei Skiunfall
Trotz eines sofort eingeleiteten Rettungseinsatzes war dem Skifahrer aus Soest nicht mehr zu helfen. (Symbolfoto) © Patrick Seeger

Bei einem Skiunfall in Südtirol ist ein 26-jähriger Mann aus Soest ums Leben gekommen. Er habe bei einer Abfahrt die Kontrolle verloren und sei gegen einen Baum geprallt, heißt es übereinstimmend von italienischen Medien und der Soester Polizei.

Sulden (Südtirol)/Soest - Schreckliche Nachricht aus dem italienischen Sulden: Am Mittwoch (9. Februar) verunglückte ein 26 Jahre alter Mann aus Soest in seinem Skiurlaub.

SkigebietSulden am Ortler
ProvinzAutonome Provinz Bozen - Südtirol

Schlimmer Unfall: Soester (26) stirbt im Skiurlaub in Südtirol

Nach übereinstimmenden Berichten lokaler Medien dort habe sich das Unglück am Morgen gegen 9.30 Uhr auf einer Piste des Langensteinliftes im Skigebiets Sulden ereignet. Demnach habe der Skifahrer aus Soest bei einer Abfahrt die Kontrolle verloren, sei von der präparierten Piste abgekommen und abseits der Piste gegen einen Baum geprallt.

Bei dem Zusammenstoß mit dem Baum habe der Soester schwere Kopfverletzungen davongetragen, berichtet die Italienische Tageszeitung Alto Adige.

Soester stirbt bei Skiunfall in Südtirol: Vermutlich war er sofort tot

Sofort wurde ein großer Rettungseinsatz eingeleitet. Wie eine Sprecherin der Bergrettung gegenüber unserer Redaktion berichtete, sei der Pistendienst und somit auch der Rettungsdienst an diesem Tag „von den Carabinieri und den Angestellten der Seilbahnenbetreiber“ ausgeübt worden. Doch für den Soester kam jede Hilfe zu spät, vermutlich war er auf der Stelle tot.

Soester stirbt bei Skiunfall in Südtirol: Kripo und Seelsorger überbringen Todesnachricht

Holger Rehbock, Sprecher der Kreispolizeibehörde Soest, bestätigte, dass bei dem tragischen Unfall ein Soester sein Leben verlor: „Am 9. Februar hat die Kreispolizeibehörde Soest über das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Kenntnis über einen Skiunfall in Italien erhalten, infolgedessen ein Soester aus ungeklärten Gründen von der Piste abkam und verstarb.“ Die Todesnachricht wurde von Mitarbeitern der Kriminalpolizei unter Hinzuziehung eines Seelsorgers überbracht.

Das Skigebiet Sulden ist aufgrund seiner Schneesicherheit von Ende Oktober bis Anfang Mai bei Touristen sehr beliebt. Die 44 Pisten-Kilometer liegen auf Höhen zwischen 1900 und 3250 Metern.

Anfang Januar ist in Tirol in Österreich eine Frau aus NRW beim Skifahren tödlich verunglückt. Sie prallte nach einem Sturz mit dem Kopf gegen eine Pistenrandabsicherung.

Auch interessant

Kommentare