Glatteiswarnung für NRW

Silvester-Wetter: Nach Mitternacht kommt Regen

Essen - Wer in Nordrhein-Westfalen das neue Jahr draußen begrüßt, braucht eine warme Jacke. An Silvesterabend bleibt es zunächst trocken und mit Temperaturen zwischen vier und fünf Grad kalt, wie der Deutsche Wetterdienst in Essen am Donnerstag mitteilte.

Um Mitternacht schüttelt der Himmel die meisten Wolken ab und macht den Feuerwerken Platz. Später zieht es sich aber wieder zu. Die ersten Stunden von 2016 starten mit Regen. Im Bergland und in Ostwestfalen können die Temperaturen auch weiter sinken, so dass mit Glatteis auf den Straßen gerechnet werden muss, so die Warnung.

Klick ins regionale Wetter

Insgesamt schalte das neue Jahr mehr auf Winter um, sagte Meteorologe Malte Witt. So würden in der kommenden Woche in Westfalen Temperaturen knapp über null Grad erwartet. Im Hochsauerland solle Schnee fallen. Bis zu 20 Zentimeter seien dort möglich. Sonnenschein gebe es dazu allerdings nicht. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.