Siebenjähriger Junge zündet Müllsack an: Wohnhausbrand

+

Lage - Ein siebenjähriger Junge hat mit einer leichtsinnigen Aktion einen Wohnhausbrand im Kreis Lippe ausgelöst.

Der Junge zündete am Sonntag einen Müllsack an, der neben dem Haus stand, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. 

Das Feuer geriet schnell außer Kontrolle und griff auf eine Doppelhaushälfte über. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Flammen. 

Das Haus wurde stark beschädigt und war unbewohnbar. Die Bewohner waren zur Brandzeit nicht in dem Haus. Der Gesamtschaden soll am Montag geklärt werden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare