Sieben Tote bei Unfällen in NRW - unter Opfern ist eine 13-Jährige

+
Ein Feuerwehrmann löscht das Autowrack, in dem nach einem Verkehrsunfall in Castrop-Rauxel ein 13-jähriges Mädchen verbrannt ist. Der 18-jährige Fahranfänger konnte aus dem brennenden Wagen befreit werden. Er überlebte.

DÜSSELDORF - Sieben Menschen sind am Wochenende bei Verkehrsunfällen in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern befindet sich eine 13-Jährige.

Das Mädchen hatte am Freitagabend in Castrop-Rauxel auf dem Beifahrersitz eines 18-jährigen Fahranfängers gesessen, als der Wagen gegen einen Baum prallte und sofort Feuer fing. Die Insassen wurden eingeklemmt. Der Junge überlebte.

In der Eifel wurde eine Fußgängerin überfahren. In Solingen starb eine 77-jährige Fußgängerin, nachdem sie von einem Auto gegen den Ampelmast gedrückt wurde. Ein Motorradfahrer kam in Holzwickede ums Leben, nachdem er von einem Krad übersehen und durch die Luft geschleudert wurde.

In Geldern im Kreis Kleve stieß ein 55-Jähriger mit seinem Auto frontal gegen einen Straßenbaum und starb. Von der Fahrbahn ab kam eine 20-jährige Autofahrerin in Werther im Kreis Gütersloh und prallte ebenfalls gegen einen Baum. Weil sie nicht angeschnallt war, wurde sie aus dem Wagen geschleudert und starb. Auch im Kreis Minden starb ein 38-Jähriger, nachdem er gegen einen Baum gerast war.

Eine 62-jährige Fußgängerin wurde beim Überqueren einer Straße in Euskirchen von einer 83-jährigen Autofahrerin erfasst. Die Fußgängerin starb. - dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare