Couragierte Passanten helfen bei Rettung / Begleiterin unter Schock

Seniorin (90) stürzt mit Rollstuhl über steile Uferböschung in Oestertalsperre

+

Plettenberg - Spektakulärer Rettungseinsatz für die Feuerwehr am Montagnachmittag an der Oestertalsperre! Eine 90-Jährige aus Plettenberg war auf der straßenabgewandten Seite mit ihrem Rollstuhl eine Uferböschung hinabgestürzt und ins Wasser gefallen. Die Begleiterin und couragierte weitere Passanten eilten der Seniorin sofort zu Hilfe und brachten sie ans Ufer, sie kam mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Krankenhaus Plettenberg.

Mit dem Stichwort "Person im Wasser" war die Feuerwehr Plettenberg am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr zur Oestertalsperre alarmiert worden. Nach ersten Informationen der Feuer- und Rettungsleitstelle aus Lüdenscheid für die anrückenden Einsatzkräfte war eine Rollstuhlfahrerin ins Wasser gefallen. 

Der Rollstuhl war offenbar auf den Seitenstreifen nahe der Böschung geraten, wodurch die Fahrerin mit dem Gefährt die Balance verloren hatte und die Böschung aus etwa vier Metern Höhe in die Oestertalsperre hinab stürzte. 

Die Begleiterin schrie sofort um Hilfe, wodurch eine Mitarbeiterin eines Restaurants aufmerksam wurde, die sich gerade draußen aufhielt. Sie eilte zur anderen Seite der Talsperre über die Brücke, an deren Ende sich in etwa der Unfall ereignet hatte. 

Zu zweit versuchten die Frauen, die Dame mit dem Rollstuhl ans Ufer zu ziehen, zur Hilfe kamen ihnen zum Glück zwei Männer, die zufällig in der Nähe waren. Mit vereinten Kräften konnten sie die Frau ans Ufer hieven. In der Zwischenzeit hatte der Besitzer des Restaurants die Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr habe die 90-jährige Plettenbergerin bereits am Ufer unterhalb einer ca. vier Meter hohen und steilen Uferböschung gelegen. "Die Frau wurde durch die Feuerwehr mit einem sogenannten "Spineboard" zum Rettungswagen gebracht und durch einen Notarzt versorgt. Die Begleiterin der Rollstuhlfahrerin stand unter einem Schock und wurde durch eine Rettungswagenbesatzung aus Herscheid versorgt, musste aber später nicht in ein Krankenhaus transportiert werden", heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

Im Einsatz waren neben den hauptamtlichen Kräften der Plettenberger Feuer- und Rettungswache die Einheiten Oestertal und Holthausen sowie der Rüstzug aus Ohle mit dem Rettungsboot.

Was ist ein Spineboard?

Ein Spindeboard ist ein schwimmfähiges Hilfsmittel der Feuerwehr und Rettungsdienste, das auch häufig zur Rettung von Personen eingesetzt wird, bei denen Verletzungen an der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden können.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare