1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Bedrohungslage im Kreis Unna: Mann zieht Waffe - großer Polizeieinsatz

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Blaulicht Polizeiwagen
Die Polizei war in Schwerte im Einsatz. Dort gab es am Mittwoch, 25. Mai 2022, eine Bedrohungslage. © Rolf Vennenbernd/dpa

Bedrohungslage im Kreis Unna: Zwei Männer gerieten am Mittwoch aneinander. Einer nahm eine Brechstange zur Hand - woraufhin der andere eine Waffe holte.

Schwerte - Eine verbale Auseinandersetzung in Schwerte (NRW) endete am Mittwoch, 25. Mai, in einer Bedrohung mit Waffe. Die Polizei im Kreis Unna berichtete am Mittwoch von dem Geschehen, aus dem ein größerer Polizeieinsatz resultierte. Demnach wurde ein 43-jähriger Herdecker vorläufig festgenommen.

Gegen 10.50 Uhr war es auf einem Firmengelände an der Binnerheide zwischen einem 37-jährigen aus Castrop-Rauxel und dem Herdecker zu einem Streit gekommen, heißt es. Im weiteren Verlauf soll der 37-Jährige eine Brechstange in die Hand genommen haben, woraufhin der 43-Jährige eine Waffe aus dem Firmengebäude geholt und sein Gegenüber damit bedroht haben soll.

Kreis Unna/NRW: Bedrohungslage in Schwerte

„Die hinzugezogenen Polizeibeamten der Kreispolizeibehörde Unna konnten im Rahmen des Einsatzes den Tatverdächtigen, der sich weiterhin auf dem Firmengelände aufhielt, widerstandslos festnehmen“, so die Polizei weiter. Die mutmaßlich von ihm eingesetzte Waffe, die er nicht mehr bei sich trug, fanden sie im Gebäude. Es handelte sich nicht um eine scharfe Schusswaffe.

Die Ermittlungen zu den weiteren Hintergründen der Bedrohung dauern derzeit noch an.

Am späten Mittwochnachmittag ist im Kreis Steinfurt ein Mann mit Messerstichen getötet worden - nach einem Streit, der offenbar eskalierte. Auch in Hagen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft zu einem Tötungsdelikt: Eine Frau wurde tot in einer Wohnung gefunden.

Auch interessant

Kommentare