Hannover in Richtung Dortmund

Kollision auf A2 vor Hamm-Uentrop mit drei Autos und zwei Lkw: Vier Verletzte

+

[Update 11.46 Uhr] Hamm/Beckum - Wegen eines schweren Unfalls war die A2 von Hannover in Richtung Dortmund am Montagabend zwischen den Anschlussstellen Beckum und Hamm-Uentrop teilweise komplett gesperrt. Drei Autos und zwei Lkw waren an einer Kollision beteiligt. Vier Personen aus Halver, Ahlen und Werl wurden aber nur leicht verletzt.

Ein 55-jähriger Mann aus Halver fuhr nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei mit seinem Opel Insignia auf dem linken Fahrstreifen. Aus ungeklärter Ursache übersah er den vor ihm fahrenden BMW eines 49-Jährigen aus Ahlen. Dieser hatte gerade einen Lkw überholt und sich auf den linken Fahrstreifen eingeordnet. 

Kurz darauf prallte der 55-Jährige frontal auf das Heck des vorausfahrenden BMW. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der BMW auf den rechten Fahrstreifen geschoben. Dort prallte er gegen den Lkw eines 49-Jährigen aus Hamm. 

Daraufhin riss der Lkw-Fahrer sein Lenkrad nach links und kollidierte seinerseits auf dem mittleren Fahrstreifen mit einem Lkw eines 58-Jährigen aus Nienburg. Ein nachfolgender Fahrer eines BMW, ein 36-Jähriger aus Werl, fuhr über Trümmerteile. 

Der Fahrer aus Halver und sein Beifahrer, sowie der 49-Jährige aus Ahlen und der 36-Jährige aus Werl wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die A2 in Richtung Dortmund wurde für die Landung eines Rettungshubschraubers kurzfristig gesperrt. Gegen 19.45 Uhr konnte der Verkehr über den linken und mittleren Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen. Nach Abschluss der Fahrbahnreinigungsarbeiten konnte die Richtungsfahrbahn gegen 20.27 Uhr wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Der Verkehr staute sich während der Unfallmaßnahmen vorübergehend auf mehrere Kilometer zurück. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 55.500 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.