Auf der B7 in Menden

Schwerer Frontalunfall: Sieben Verletzte - Hubschrauber im Einsatz

+
Symbolbild

Menden - Ein schwerer Autounfall hat am Mittwochmittag in Menden sieben Verletzte gefordert, mindestens eine Person davon wurde schwerverletzt und benötigte einen Rettungshubschrauber.

Am Mittwoch gegen 13.13 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit sieben Verletzten. Ein 18-Jähriger aus Wickede/Ruhr wollte nach Angaben der Polizei vom Turnerweg nach links auf den Schwitterknapp abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden 64-jährigen Mendener mit seinem Ford Focus, der die B7 befuhr.

Bei dem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden die sieben Insassen zum Teil schwer verletzt. Immerhin gibt es bei keinem der Beteiligten konkreten Verdacht auf Lebensgefahr. Der Beifahrer im Ford Focus, ein 23-jähriger Mendener, wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden musste.

Der Beifahrer im Seat und die drei weiteren Insassen im Ford Focus wurden - wie die beiden beteiligten Fahrer, schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Unfallaufnahme war die Unfallstelle komplett gesperrt.

Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare