1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Neue NRW-Regierung: Erste Minister für Schwarz-Grün stehen fest

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag für NRW steht. Die Grünen haben nun mitgeteilt, welche vier Personen aus ihren Reihen Minister in der neuen Regierung werden sollen.

Düsseldorf - Hendrik Wüst und Mona Neubaur hatten am Donnerstag, 23. Juni, den Koalitionsvertrag von CDU und Grünen für die Regierung im NRW-Landtag vorgestellt. Einen Tag später teilen die Grünen nun mit, welche Personen aus ihren Reihen welche Ressorts übernehmen sollen - vorbehaltlich der Zustimmung des Landesparteitages zum Koalitionsvertrag.  

Am Samstag stimmen die Parteitage von CDU und Grünen in Bonn und in Bielefeld nämlich über den ersten schwarz-grünen Koalitionsvertrag für Nordrhein-Westfalen ab. Allerdings gibt es schon jetzt Streit um den frischen Koalitionsvertrag. Die Grüne Jugend spricht von einer „Zumutung“ und kündigt Widerstand an.

Schwarz-grüne Koalition für NRW: Grüne stellen diese Minister

Nach Mitteilung der Grünen gehen diese Geschäftsbereiche an sie: Wirtschaft, Industrie, Klima, Energie, Justiz, Umwelt, Naturschutz, Verkehr; Familie, Kinder und Jugend, Gleichstellung, Integration, Flucht.

Auch der Zuschnitt der künftig von den Grünen besetzten Ministerien ist demnach geklärt. Der Überblick über die Ministerposten, die die Grünen besetzen werden:

Schwarz-grüne Koalition für NRW: CDU stellt acht Minister

An die CDU gehen doppelt so viele Ministerien: acht. Auf der letzten Seite regelt der Koalitionsvertrag nämlich die künftige Aufteilung. Die Christdemokraten unter Regierungschef Hendrik Wüst (CDU) erhalten folgende Geschäftsbereiche: Finanzen, Arbeit, Gesundheit, Soziales, Inneres, Landwirtschaft und Forsten, Verbraucherschutz und ländliche Räume, Heimat, Bau, Wissenschaft, Kommunales, Kultur, Schule, Digitalisierung, Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales, Medien und Sport.

Koalitionsvertrag von Schwarz-Grün in Nordrhein-Westfalen
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Mona Neubaur (Bündnis 90/Die Grünen), Vorsitzende ihrer Partei in Nordrhein-Westfalen, stellen den Koalitionsvertrag von Schwarz-Grün in NRW vor. © David Young / dpa

Wie die Bereiche künftig zugeschnitten werden, hatte Hendrik Wüst zuletzt noch offen gelassen. Welche Minister ins Amt kommen, bleibt also noch spannend, wie unser Autor kommentiert.

Auch interessant

Kommentare