Mann zu Fall gebracht, um dessen "Treter" zu klauen

"Schuh-Fetischist" geht 47-Jährigem in Iserlohn an die Füße

+
Nein, ein solches Schild hatte der Unbekannte in Iserlohn natürlich nicht dabei... Er versuchte es stattdessen mit körperlicher Gewalt - ohne Erfolg.

Iserlohn - Gibt es eigentlich noch irgendetwas, was es nicht gibt? Die Frage drängt sich nahezu auf, wenn man hört, was sich am frühen Dienstagnachmittag in der Innenstadt von Iserlohn zugetragen hat. Da brachte nämlich ein Unbekannter kurzerhand auf offener Straße vorsätzlich einen Mann zu Fall und versuchte dann, ihm die Schuhe von den Füßen zu klauen. Das misslang - jetzt wird der geflüchtete "Schuh-Fetischist" gesucht.

Es passierte am Mittwoch gegen 14.15 Uhr: Ein 47-jähriger Mann aus Iserlohn wurde  im Bereich der Straße Ostengraben/Kurt-Schumacher-Ring von dem Unbekannten angesprochen. Nicht wegen der Uhrzeit, nicht wegen einer Zigarette - es ging dem "Lüstling" allen Ernstes um das Schuhwerk.

Dann ging alles ganz schnell: Der 47-Jährige wurde geschubst und stürzte auf den Gehweg. Prompt ging der Täter auf den Mann zu und versuchte, dem Iserlohner die Schuhe von den Füßen zu ziehen, was jedoch angesichts des Widerstandes nicht gelang.

Um was für eine Art Schuhe es sich handelte und wie teuer die "Treter" beim Neukauf waren, ist nicht überliefert. 

Der 47-Jährige verletzte sich leicht - er konnte nur noch mitansehen, wie der Unbekannte flüchtete. In seinen eigenen Schuhen, ohne Beute. Und eine Personenbeschreibung gab er der Polizei:

  • 1,80 Meter groß
  • ca. 35 Jahre alt
  • dunkele Haare mit Halbglatze
  • Drei-Tage-Bart
  • bekleidet mit einem schwarzen Pullover mit weißer Aufschrift und blauer Jeanshose
  • trug eine schwarze Umhängetasche und schwarze Schuhe

Die Ermittlungen dauern noch an, sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Iserlohn unter der Rufnummer 02371-9199-0.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare