Schon wieder Tresore im Hengsteysee gefunden

+
Sechs Tresore und eine Geldkassette wurden im Hengsteysee gefunden.

Hagen - Schon wieder sind im Hengsteysee Tresore gefunden worden. Ein so genannter Magnetangler stieß auf sechs Geldschränke und eine Geldkassette. Bereits Anfang September wurden einen Tresor und eine Geldkassette geborgen. Die Polizei sucht nun die Eigentümer.

Im Verlauf des Montags stieß ein sogenannter Magnetangler auf sechs Tresore und eine Geldkassette im Hengsteysee. Diese wurden durch Taucher der Hagener Berufsfeuerwehr am Dienstagvormittag mit einem Kran geborgen.

Alle Tresore und die Geldkassette waren aufgebrochen und ohne Inhalt. Sie stammen vermutlich aus einer Straftat. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht derzeit die Gegenstände entsprechenden Einbrüchen zuzuordnen.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 02331 - 986 2066.

Ähnlicher Fund Anfang September

Bereits Anfang September war ein so genannter Schrottangler auf einen Tresor sowie eine Geldkassette. Die Polizei vermutete auch damals, dass es sich um Beute von Straftaten handelte. Sie lagen wohl schon längere Zeit im Wasser. Auch hier konnte bislang kein Besitzer ausfindig gemacht werden. - eB

Lesen Sie zu dem Thema auch:

Elf Tresore in der Glörtalsperre gefunden

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.