Schokoladen-Anhänger ist wieder da - aber ohne Schokolade

+

Euskirchen - Die Spur von 20 Tonnen gestohlener Schokolade führt aus Hessen ins Rheinland - in Euskirchen entdeckte die Polizei nach eigenen Angaben einen entwendeten Kühlanhänger.

Das Fahrzeug war allerdings leer. Als Diebe den Anhänger Mitte August rund 250 Kilometer entfernt in Mittelhessen stahlen, war er noch mit Nutella, Überraschungseiern und anderen Süßigkeiten beladen gewesen. 

Die Zugmaschine fanden die Fahnder mit leerem Tank in der Ruhr-Stadt Wetter, wie die Polizei in Marburg am Donnerstag mitteilte. Die Täter, wie ihre Beute bislang verschwunden, hatten es einem Polizeisprecher zufolge wohl auf Lebensmittel abgesehen. Unklar sei, ob sie wussten, dass in dem Kühlanhänger tonnenweise Schokolade im Wert von bis zu 70 000 Euro war.

Die Diebe hätten ihren Schoko-Coup aber vorbereitet: Im hessischen Weimar stahlen sie den Lastwagen, koppelten dessen Anhänger im nahen Kirchhain ab und später in Neustadt den Kühlanhänger an. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Zugfahrzeug, die Anhänger oder ein ungewöhnliches Umladen beobachtet haben.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare