Schnellstraßen-Brücke in Siegen nach Brand gesperrt

+

Siegen - Nach einem starken Feuer auf einem angrenzenden Firmengelände ist eine Schnellstraßen-Brücke der B62 in Siegen gesperrt.

"Die Tragfähigkeit muss genau geprüft werden", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagabend. Ein Sachverständiger des Landesbetriebs Straßen.NRW solle insbesondere die Stützpfeiler der Brücke begutachten. 

Die Hitze könnte den Beton beschädigt haben. Mehrere Personen sind bei dem Brand leicht verletzt worden. Auf dem Gelände eines Autoverwerters unterhalb der Brücke kam es am Donnerstagmittag zu dem Brand. 

So berichtet unser Partnerportal SiegerlandKurier

Die Sperrung der Straße, die noch mindestens bis Freitagmittag andauern wird, war nicht die einzige Folge. Zudem wurde der Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Siegen und Niederschelden zeitweise eingestellt. 

Wegen des starken Rauchs sollten Anwohner zunächst Fenster und Türen geschlossen halten. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an, hieß es am Abend bei der Polizei. Auch zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. 

Durch den Brand in der Firmenhalle wurden nach den ersten Erkenntnissen unter anderem auch Oldtimer beschädigt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.