Weiße Pracht im Sauerland

Der Winter kommt mit Schnee und Glätte nach Nordrhein-Westfalen

+
Der erste Schnee liegt auf den Bäumen an der Aabachtalsperre (bei Marsberg). 

[Update 17.50 Uhr] NRW - Der Winter ist da und für das Sauerland heißt das: Schneefall. Im Südosten von Nordrhein-Westfalen hat es am Dienstagnachmittag zum Teil kräftig geschneit. Rund um Winterberg hat die weiße Pracht bereits für Verkehrsbehinderungen gesorgt. In der Nacht sei auch im äußersten Westen leichter Schneefall nicht ausgeschlossen.

Während in es in den Städten in Westfalen eher ein Schneeregen war, ist es in Teilen des Hochsauerlandkreises weiß. Mit dem (plötzlichen) Wintereinbruch kamen direkt die Verkehrsprobleme: rund um Winterberg und Hallenberg bis zur hessischen Grenze kommt es aktuell zu Verzögerungen.

"Am Rande eines umfangreichen Hochs mit Schwerpunkt über Skandinavien wird mit einer östlichen Strömung kalte Festlandsluft nach Nordrhein-Westfalen transportiert", teilt der DWD am Dienstagmorgen mit.

Der erste Schnee liegt auf einer Straße an der Aabachtalsperre (bei Marsberg). 

Und die östliche Strömung war am Morgen bereits spürbar: Ungemütlich, zum Teil stürmisch zeigt sich der Wind am Dienstag. Das sorgt dafür, dass es sich kälter anfühlt, als es ist.

Der Schneeregen zog sich bis ins östliche Ruhrgebiet. Daher warnen die Experten auch im Flachland vor Glätte, vor allem in der Nacht zu Mittwoch. Schnee und gefrierende Nässe können in der Nacht für glatte Straßen sorgen. 

Neun Glätte-Unfälle im Märkischen Kreis zum Wochenstart

In der Nacht zu Mittwoch fallen die Temperaturen auf 1 (Hamm, Kreis Soest) bis -3 Grad (Märkischer Kreis, HSK). 

Das Wetter in Ihrer Region

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare