Weiße Bescherung am Donnerstagmorgen

Schnee lähmt den Berufsverkehr - Schwerer Unfall in Lüdenscheid

+
In Lüdenscheid gab es bei einem Frontalzusammenstoß zwei Schwerverletzte.

[Update] Köln/Märkischer Kreis - Schneeglätte und eisige Kälte haben im Berufsverkehr für massive Behinderungen gesorgt. Teils fuhren Schulbusse nicht, Pendler mussten sich in brechend volle Regionalzüge quetschen. Es gab viele Unfälle auf glatten Straßen.

Schneefall und Glatteis haben am Donnerstagmorgen in Teilen Nordrhein-Westfalens für Unfälle und Verkehrsbehinderungen gesorgt. Mit steigenden Temperaturen im Tagesverlauf wird die weiße Bescherung aber zügig wieder verschwinden.

Im Süden Essen warteten am Morgen viele Schüler vergeblich auf ihre Busse - der Busverkehr wurde wegen der glatten Straßen vorübergehend gestoppt. Im Bahnverkehr gab es Verspätungen und volle Züge.

Wegen des Schnees auf den Straßen waren viele Pendler auf Bus und Bahn umgestiegen - die Pendlerzüge im Rheinland waren am Donnerstagmorgen brechend voll, mancherorts kamen einige Pendler kaum mehr in die vollen Züge.

So wird das Wetter bei Ihnen

Schon früh meldeten die Polizeidienststellen Unfälle wegen glatter Straßen. Autos kamen von Fahrbahnen ab und fuhren in davorstehende Wagen auf. In einem Fall verlor der Fahrer eines Kleintransporters auf der A4 in Richtung Olpe auf glatter Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, das laut Polizei an der Anschlussstelle Düren umkippte. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Auf den Autobahnen gab es zeitweise mehrere hundert Kilometer Stau. "415 Kilometer hatten wir zwischendurch. Das ist für einen Donnerstag nach Aschermittwoch sehr viel", sagte ein Sprecher der Polizei Düsseldorf.

Der Schneefall hatte auch Auswirkungen auf den Flugverkehr in Düsseldorf. 14 Flüge wurden für den Donnerstag gestrichen, teilte ein Flughafen-Sprecher mit. Weil die Flugzeuge vor dem Start noch enteist werden müssten, komme es außerdem zu Verspätungen. Am Flughafen Köln-Bonn wurde der Flugverkehr teilweise für zwei Stunden ausgesetzt, wie ein Sprecher mitteilte. Im Laufe des Tages könne es weiterhin zu Verspätungen bei den Flügen kommen.

Der Blick in den Märkischen Kreis

Auf den glatten Straßen des Märkischen Kreises gab es laut Polizei am Morgen 18 Unfälle. Bei den meisten blieb es bei Blechschaden. Nicht so in Lüdenscheid. Dort stießen zwei Frauen frontal zusammen und verletzten sich schwer.

Auf der Sauerlandlinie A45 staute sich der Verkehr an der Abfahrt Meinerzhagen. Bis zu 30 Minuten standen Lastwagen- und Autofahrer im Kreuzungsbereich und warteten auf die Weiterfahrt.

So sah es am Donnerstagmorgen in Lüdenscheid aus. Nicht alle Buslinien können bedient werden.

Auch im Busverkehr gab es bis in den Vormittag hinein Behinderungen und Ausfälle. Seit 11 Uhr fahren die Busse der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) aber wieder ohne Störungen. Hier geht es zur schnellen Übersicht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare