Vor den Osterferien

Schlichter eingeschaltet - Streiks an Flughäfen ausgesetzt

DÜSSELDORF - Im erbittert geführten Arbeitskampf des privaten Sicherheitsgewerbes in Nordrhein-Westfalen soll nun ein Schlichter weitere Flughafen-Streiks vermeiden.

Beide Seiten einigten sich am Montag darauf, Landesschlichter Bernhard Pollmeyer einzuschalten. Dies sei der geeignete Versuch, den 34 000 Beschäftigten endlich zu einer angemessenen Lohnerhöhung zu verhelfen, erklärte Verdi-Verhandlungsführerin Andrea Becker. Zuvor habe die Arbeitgeberseite ihr Angebot für die unterste Lohngruppe leicht um 2 Cent pro Stunde nachgebessert. Dem widersprachen die Arbeitgeber: Es habe am Montag kein neues Angebot gegeben. - dpa/lnw

Streik am Flughafen Köln/Bonn hat begonnen

Streik: Schon mehr als 170 Flüge gestrichen

Zehntausende von Streiks an NRW-Flughäfen betroffen

Bahn-Streiks sorgen für massive Behinderungen

 

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare