Dealer in Haft

Betäubungsmittel im Wert von 50.000 Euro beschlagnahmt

+
Marihuana-Tütchen

Iserlohn - In der vergangenen Woche gelang der Iserlohner Polizei ein Schlag gegen die örtliche Drogenszene. Beamte durchsuchten mehrere Wohnungen in einem Mehrfamilienwohnhaus sowie einen Kiosk in Iserlohn und wurden fündig.

Bei drei Beschuldigten konnten etwa 3,5 Kilogramm Marihuana (Straßenverkaufswert ca. 30.000 Euro), ca. 200 Gramm Amphetamin (ca. 20.000 Euro) und rund 13.000 Euro in bar beschlagnahmt werden. Weiterhin fanden die Beamten über eine versteckte Zugangstür eine "Heim-Plantage" mit Marihuana-Aufzucht.

Die Polizei hatte zuvor bereits gegen den Betreiber des Kiosks und dessen direkte Nachbarn ermittelt. Sie sollen "nicht unerheblich mit Betäubungsmitteln illegalen Handel getrieben haben". Der anfängliche Tatverdacht konnte durch das Ermittlungsergebnis eindeutig belegt werden. Zwei der Beschuldigten wurden festgenommen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare