Den Schiffen auf dem Rhein geht das Wasser aus

+
Wenig Wasser im Rhein.

KÖLN - Wenig Wasser im Rhein: Der Fluss ist gestern in Köln (Bild) auf den niedrigsten Pegelstand des Jahres gefallen. Mit 1,19 Metern wurde der Wert des Niedrigwassers im vergangenen Mai erreicht, teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Rhein mit.

In Duisburg liegt der Rhein-Pegel nur noch drei Zentimeter über dem Mai-Wert von 2,09 Meter. „Das sind extrem niedrige Zahlen und die Pegel werden noch weiter fallen“, sagte der Hydrologe Jan Böhme. Denn frühestens am Wochenende könnte es einige Regentropfen geben. Im November sind in der Region Köln/Bonn laut Wetterdienst Meteomedia bisher nur 2,7 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Im kurven- und felsenreichen Oberen Mittelrheintal sind die Pegel bereits auf 74 Zentimeter gefallen, so dass nur noch Schiffe und Schubverbände mit höchstens 116,5 Meter Länge fahren können.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare