Siegen ist grünste Großstadt - Hagen und Hamm kurz dahinter

+
Symbolbild

Westfalen - Westfalens Großstädte zählen zu den grünsten in ganz Deutschland. Ganz vorn liegt Siegen; auch Hagen und Hamm liegen in der Spitzengruppe.

Diese Informationen ergeben Recherchen der Berliner Morgenpost, die anhand von Satellitenbildern ermittelt hat, wie viel Pflanzengrün (Chlorophyll) an einem Ort vorhanden ist. Danach sind in Siegen fast 86 Prozent der Fläche innerhalb der Stadtgrenzen bepflanzt - der Spitzenwert unter den 79 Großstädten Deutschlands mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Mit Hagen (9. Platz/ 81,4 Prozent Fläche mit Vegetation), Bielefeld (11. Platz/ 81,2 Prozent), Münster (12./ 80,7), Paderborn (13./80,1) und Hamm (14./ 80) schafften es fünf weitere westfälische Großstädte unter die Top 15.

Klick in die interaktive Karte der Morgenpost

Westfalens Städte mit dem wenigsten Grün sind laut Berliner Morgenpost Herne (66. Platz/ 58,3 Prozent) und Gelsenkirchen (57./63,7). Bottrop, Recklinghausen, Dortmund und Bochum liegen in dieser Rangliste mit Werten um die 70 Prozent im Mittelfeld. Dortmunds Vegetationsindex von 70,7 Prozent bedeutet allerdings in der Liste der Städte mit mehr als einer halben Million Einwohner deutschlandweit Rang zwei. Nur Hamburg ist unter den 14 Metropolen des Landes noch grüner. - wh

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.