Kreis Warendorf

Tödlicher Motorradunfall: Mann prallt gegen Strommast

Ein tödlicher Unfall ereignete sich in Sassenberg im Kreis Warendorf. Ein Mann aus dem Kreis Gütersloh verunglückte mit einem Motorrad.

Sassenberg – Am Freitagabend (9. April) kam es im Kreis Warendorf in Nordrhein-Westfalen (NRW) zu einem tödlichen Motorradunfall. Ein 51-jähriger Mann aus dem Kreis Gütersloh* prallte auf der Ravensberger Straße (K51) im Ortsteil Füchtorf in Sassenberg mit voller Wucht gegen einen Strommast.

Stadt Sassenberg (Kreis Warendorf)
Einwohner14.193 (31. Dez. 2019)
BundeslandNRW

Warendorf: Mann aus dem Kreis Gütersloh stirbt bei Motorradunfall

Der Motorradunfall ereignete sich laut Polizei Warendorf gegen 19.20 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler befuhren zwei Motorradfahrer (51 und 60 Jahre) aus dem Kreis Gütersloh die Ravensberger Straße. Sie kamen aus Richtung Füchtorf und waren in Fahrtrichtung Versmold unterwegs. Im Verlauf einer Kurve, in Höhe der Einmündung Lütke Heide, verlor der 51-jährige Mann die Kontrolle über seine Maschine.

Im Nahbereich der Grenzen zwischen den Kreisen Warendorf und Gütersloh kam der Biker nach links von der Fahrbahn ab. Im Verlauf des Unfalls stürzte der Motorradfahrer auf den Asphalt und schleuderte viele Meter über einen Geh- und Radweg. Anschließend prallte er mit voller Wucht gegen einen Strommast. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Rund eine halbe Stunde lang versuchten die Retter den verunglückten Mann zu reanimieren. Der 51-jährige Mann aus Versmold verstarb jedoch schließlich.

Nach tödlichem Motorradunfall im Kreis Warendorf – Kreisstraße voll gesperrt

Nach dem tödlichen Motorradunfall blieb die Ravensberger Straße (K51) im Ortsteil Füchtorf in Sassenberg in beiden Richtungen zeitweise für den Verkehr voll gesperrt. Die Unfallaufnahme dauerte rund drei Stunden an. Das Motorrad des verstorbenen Bikers aus Versmold wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Polizei Warendorf schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 9.000 Euro. Gegen 22 Uhr konnte die Sperrung der besagten Kreisstraße wieder aufgehoben werden.

Im Kreis Warendorf konnten die Retter für den verunglückten Motorradfahrer aus Versmold (Kreis Gütersloh) nichts mehr tun. Er verstarb an der Unfallstelle.

Am Freitag (9. April) kam es in der Region Ostwestfalen* zu einem weiteren tödlichen Unglück: Ein zweijähriges Mädchen starb bei einem tragischen Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh)*, nachdem das Kleinkind von einem Bagger überrollt worden war. (*msl24 und owl24 sind Angebote von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare