Rot-Grün plant Schulversuch zum Abi nach neun Jahren

DÜSSELDORF ▪ Das NRW-Schulministerium hat die Regeln festgelegt, unter denen Gymnasien zum Abitur nach neun Schuljahren zurückkehren können. Geplant ist ein landesweiter Schulversuch, an dem sich maximal zehn Prozent der 630 Gymnasien in NRW beteiligen dürfen. Das geht aus einer E-Mail des Ministeriums an die Gymnasien hervor.

Eine Änderung des Schulgesetzes ist nicht geplant. Dazu fehlt Rot-Grün die Mehrheit im Parlament. CDU, FDP und Lehrerverbände kritisierten die Pläne. Die Gymnasien könnten zum Schuljahr 2011/2012 mit ihren neuen Schülern komplett zum neunjährigen Bildungsgang zurückkehren oder parallel das Abitur nach acht oder neun Jahren anbieten. Dazu müssen sie aber für die gesamte Dauer des Modellversuchs vier Parallelklassen anbieten können. Für Schüler, die schon im achtjährigen Gymnasialsystem unterrichtet werden, plant Ministerin Löhrmann (Grüne) Entlastungen. Anträge der Schulen müssen bis Mitte Dezember vorliegen. ▪ lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare