Rot-Grün kürzt Schuldenaufnahme 2013

DÜSSELDORF - Kurz vor der Verabschiedung des nordrhein-westfälischen Landeshaushalts für das laufende Jahr haben sich SPD und Grüne auf weitere Sparmaßnahmen geeinigt.

Die Landtagsfraktionen beschlossen am Dienstag, rund 108 Millionen Euro weniger an neuen Schulden aufzunehmen als ursprünglich geplant. Zur selben Zeit urteilte der NRW-Verfassungsgerichtshof, dass der rot-grüne Haushalt 2011 wegen zu hoher Schulden verfassungswidrig war. Finanzielle Folgen hat das Urteil nicht, da der Haushalt 2011 längst abgeschlossen ist.- dpa/lnw

Lesen Sie dazu auch:

NRW-Haushalt verstieß gegen Verfassung

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare