Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Riesenspinne kriecht bei Edeka in Hamm-Rhynern aus Bananen-Palette

+
Symbolfoto

Hamm - Welch ein Schreck in der Nachmittagsstunde: Edeka-Mitarbeiter haben im Logistik-Zentrum in Hamm-Rhynern eine etwa handflächengroße Riesenspinne entdeckt. Das Tier krabbelte aus einer frisch angelieferten Palette Bananen hervor.

Die Frischehalle wurde umgehend geräumt und evakuiert. Einem der Lagerarbeiter gelang es noch, ein Foto von dem Gliedertier zu fertigen. Vermutlich handelt es sich um ein Bananenspinne. Deren Biss kann für den Menschen tödlich sein. 

Ein Fachmann von einer privaten Spinnenfarm in Gelsenkirchen wurde umgehend konsulitiert. Wie die Polizei weiter mitteilt, gelang es einem Fachkundigen kurz darauf, das Krabbeltier lebend einzufangen. Dank des schnellen und besonnenen Einschreitens sei niemand gefährdet worden.

Erst Ende Januar hatte es einen Spinnen-Alarm in Hamm gegeben: Krabbelte in einem Herringer Supermarkt eine gefährliche Spinne aus der Banenenkiste? Um das zu klären, wurde der Laden für zwei Stunden geschlossen - während Polizisten, Feuerwehrleute und ein Spinnenexperte auf die Suche gingen.

Lesen Sie auch: 

Ausräucherung erfolgreich: Spinne tot im Supermarkt gefunden

Gift-Spinne in Discounter: "Ein Biss kann tödlich sein"

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare