Fahrtrichtung Bremen

A1 nach Unfall am Kamener Kreuz wieder befahrbar

+

[UPDATE 7.40 UHR] KAMEN - Auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen hat es am Mittwochmittag erneut einen schweren Unfall mit zwei Lkw gegeben. Die A1 musste dort von etwa 11 Uhr bis in den frühen Abend hinein zeitweise voll gesperrt werden.

Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall auf der A 1 in seinem Führerhaus eingeklemmt. Schwer verletzt musste er ins Krankenhaus.

Laut Zeugenaussagen war der Kasseler gegen 11 Uhr mit seinem Gespann auf der A 1 in Richtung Bremen unterwegs. Zum gleichen Zeitpunkt staute sich der Verkehr kurz vor dem Kamener-Kreuz. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 34-Jährige mit seinem Laster scheinbar ungebremst auf einen Anhänger eines weiteren Lkw am Stauende auf. Der Mann aus Hessen wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr befreite den Fahrer aus seinem Führerhaus. Ein Rettungswagen brachte ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus. Weitere Personen verletzten sich durch den Unfall nicht. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Sachschaden von circa 400 000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung war die Richtungsfahrbahn zeitweise komplett gesperrt oder nur einspurig befahrbar. Der Verkehr staute sich auf bis zu sechs Kilometern.

Ab 20 Uhr waren die Verkehrsmaßnahmen an der Unfallstelle beendet. Verkehrsbehinderungen lagen nicht mehr vor.

Lesen Sie auch:

Stau auf A1 nach Unfall am Kamener Kreuz (27. Januar)

Lkw-Unfall lähmt Kamener Kreuz für neun Stunden (21. Januar)

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare